Dürnau (Druckversion)
info

Prüfbericht der großen Jahresuntersuchung (Stand: 29.05.2020)

Mit der ermittelten Gesamthärte von 2,14 mmol/l (12,0° dH) ist das Wasser nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz" vom 05.03.1987 i.d.F. vom 01.02.2007 in den Härtebereich mittel, der den Bereich von 1,5 mmol/l bis 2,5 mmol/l (8,4 ° dH bis 14,0 °dH) abdeckt, einzuordnen. Der überwiegende Anteil der Härte besteht mit 11,9 °dH aus Karbonathärte, so dass die Nichtkarbonathärte und somit der Gehalt an Neutralsalzen eine untergeordnete Rolle spielt, was in korosions-chemischer Hinsicht von Vorteil ist.

Der ermittelte Sauerstoffgehalt liegt mit 8,1 mg/l in einem günstigen Bereich, über dem aus korrosions-chemischen Gründen geforderten Midestgehalt von 3,0 mg/l.

Die Überprüfung der Calciumcarbonat-Sättigung (Versuch nach Axt und Heyer) sowie die Berechnungen nach DIN 38 404, ergaben einen Sättigungsindex von + 0,23 und somit weist die Wasserprobe ein leichtes Kalkabscheidungsvermögen auf. Der so. "Schwellenwert" von + 0,30 wird dabei unterschritten, was in korrosions-chemischer Hinsicht als günstig zu beurteilen ist. Erst ab dem Schwellenwert von + 0,30 muss mit verstärkten Inkrustationen im Leitungsnetz gerechnet werden.

In hygienisch-chemischer Hinsicht ist die Wasserprobe einwandfrei, da die hierfür relevanten Parameter Ammonium, Nitrit und Phosphat jeweils nicht nachweisbar waren.

Der Nitratgehalt liegt mit 6,4 mg/l unter dem Grenzwert 50 mg/l (Trinkwasser-Verordnung vom 08.01.2018). Zudem wird die Summe aus Nitrat (Konzentration geteilt duch 50) und Nitrit (Konzentration geteilt duch 3) von maximal 1 mg/l ebenfalls eingehalten.

Auch alle übrigen im Rahmen der Anlage 1, 2 und 3 Trinkwasser-Verordnung durchgeführten Untersuchungen ergaben keine Beanstandungen. So waren weder organische Chlorverbindungen noch Pflanzenschutzmittel bzw. derern Abbauprodukte nachweisbar.

Zusammenfassend wird aufgrund der vorliegenden Prüfergebnisse festgestellt, dass die untersuchte Wasserprobe der Gemeinde Dürnau im Rahmen der durchgeführten Untersuchungen die an Trainkwasser gestellten Anforderungen in vollem Umfang erfüllt.

Bei Bedarf kann der große Jahresprüfbericht mit dem Ergebnis der verschiedenen Parameter unseren Bürgern gerne in Kopie ausgehändigt werden.

Härtegrad Wasser

Das Wasser in Dürnau liegt im mittleren Härtebereich, es enthält 2,14 Milimol Calciumcarbonat je Liter. Das entspricht 11,9 Grad deutsche Härte.

Fragen?

Bei Fragen rund um die Wasserversorgung Dürnau kann gerne Kontakt mit unserem Wasserwart Herrn Wolfgang Diodone oder der Gemeindeverwaltung aufgenommen werden.

Kontakt

Gemeinde Dürnau
Im Winkel 2
88422 Dürnau
Telefonnummer: 07582 2317
Faxnummer: 07582 3535
info(@)duernau-bc.de

http://www.duernau-bc.de/index.php?id=38&L=0